Tipps für die mündliche Prüfung und für mündliche Tests

Wie meistere ich die mündlichen Prüfungen optimal? Wie kann ich mich vorbereiten? Mit diesen Tipps wirst Du die mündliche Prüfung besser überstehen. Versprochen! Diese Tipps helfen Dir garantiert.

Tipp: Sei seriös, nicht zu locker nehmen

Zeige den Prüfungsexperten mit Deiner Art, dass Du sie, als auch die Schule, respektive die Prüfungen selber ernst nimmst.

Sei nie zu locker. Mach keine Sprüche und versuche nicht humorvoll zu wirken. Seriosität gewinnt mehr Vertrauen bei den Experten als ein cooler Typ.

Bist Du zu locker drauf, kann man Dir dies negativ auslegen.

Nach oben

Tipp: Schaue den Experten in die Augen

Das wirkt, als hättest Du nichts zu verbergen! Also darum, immer aufrichtig den Experten in die Augen schauen.

Das schlimmste ist aus dem Fenster oder an die Decke zu schauen. Vermeide das.

Nach oben

Tipp: Bei der Begrüssung fängts an

Grüsse die Experten wenn immer möglich sogleich mit dem Namen:

"Guten Tag Herr Müller"

Die Leute zu begrüssen ohne den Namen zu sagen wirkt unsicher. Vermeide das wenn möglich. Aber plappere nach dem Guten-Tag-Sagen auch nicht einfach drauflos. OK?

Nach oben

Tipp: Mach Dich selber nicht zu nervös!

Trink ja nicht aussergewöhnlich viel RedBull oder Kaffee vor der mündlichen Prüfung. Sonst wirst Du zu nervös sein und hast schon fast Herzrasen.

Wichtig ist auch: Mach Dich nicht selber nervös. Versuche Dich zu beruhigen bevors losgeht. Du wirst das schon meistern!

Nach oben

Tipp: Nie überheblich wirken

Schlimm wirds, wenn Du überheblich wirkst: Darum versuche dies unbedingt zu vermeiden!

Auch wenn die ersten paar Fragen (zu) einfach sein sollten, so wird nicht überheblich: Denn Du weisst nie, was die nächste Frage sein wird. Darum Vorsicht.

Und fordere die Prüfungsexperten nicht heraus, in dem Du herablassend oder überheblich antwortest. Auch sie sind nur Menschen und eventuell denken sie sich, jetzt stellen wir halt noch eine sehr schwierige Frage, wenn sie / er so tut. Also immer fokussiert und seriös antworten.

Nach oben

Tipp: Der Lösungsweg zählt!

Da die Prüfungsexperten sehen wollen, wie Du an ein Problem herangehst, zeige genau das ihnen.

Überlege nicht extrem lange ohne etwas zu sagen, sondern lasse die Experten Teil haben an Deinen Überlegungen. Leite her, zeige Deinen Lösungsweg. 

Nach oben

Tipp: Deine Reaktionen zählen auch

Nebst dem Lösungsweg bewerten die Experten auch (unbewusst) Deine Reaktionen auf Fragen.

Also schaue dafür, dass Du nicht überrumpelt wirkst. Und behalte immer die Fassung.

Nach oben

Tipp: Strukturiere Deine Antwort

Gibt es bei Deiner Antwort mehrere Aspekte zu beachten, so mach eine Aufzählung daraus. Das macht Eindruck!

Also gebrauche ruhig: "Erstens..... Zweitens.... Drittens...." usw.

Dieses ordnen und strukturieren Deiner Antwort überzeugt die Prüfungsexperten, weil es aufzeigt, dass es in Deinem Kopf aufgeräumt ist und Du den Stoff beherrschst.

Falls es darum geht, Deine eigene Meinung zu äussern, so kannst Du auch hier Struktur reinbringen: Dies gelingt Dir in dem Du sagst: "Auf der einen Seite..... Und auf der anderen Seite.... Aber meine persönliche Meinung dazu ist, dass..." Dies wirkt für die Prüfer überzeugend und überlegt. Du wirst damit punkten!

Nach oben

Tipp: Fragen konkret und präzis beantworten

Sei nicht vage und labbere nicht irgendwelche Sachen. Das ist Dir ja klar.

Versuche alle Lückenfüller zu vermeiden wie "eeeehm". Kurz etwas überlegen darfst Du immer, dies ist kein Zeichen von Unsicherheit.

Also denke nach, und antworte dann immer mit einer kompakten, in sich schlüssigen Antwort. Das wirkt überzeugend. Garantiert!

Nach oben

Tipp: Worum gehts eigentlich?

In den Sprachfächern ist häufig ein Text oder Buch zu lesen. Somit weisst Du bereits jetzt, dass (fast) immer die Frage kommt:

"Worum geht es in diesem Buch, in diesem Textabschnitt eigenlitch?"

Und ein paar Sätze über das ganze Buch zu verlieren kannst Du üben! Egal ob es für eine Fremdsprache ist oder nicht.

Schwieriger wird es, wenn nur ein Textausschnitt vorliegt und Du erzählen sollst, was geschah vorher, was nachher. Lass Dir Zeit: Fasse notfalls kurz zusammen, was gerade in dieser Textpassage passiert ist. So kommst Du wahrscheinlich dann auch wieder auf den Zusammenhang und kannst drauf los reden und die Frage beantworten.

Nach oben

Tipp: "Das haben wir gar nicht durchgenommen"

Zwischendurch kommt es vor, dass die Prüfungsexperten eine Frage stellen, die Du so vielleicht echt nicht kennen kannst, weil Ihr in der Schule dieses Thema gar nicht gelernt habt.

Lass Dich dadurch nicht aus der Fassung bringen.

Sei ehrlich und sage, dass Du dies nicht weisst. Du wirst danach garantiert einen Tipp oder eine Hilfe der Prüfer erhalten.

Nach oben

Tipp: Gehe gut gepflegt an die Prüfung

Schneide die Fingernägel oder reinige sie entsprechend. Schau, dass Du frisch geduscht bist und nicht riechst (also auch nicht zu viel Parfüm). Ab und zu kann es hilfreich sein, die Haare noch paar Tage vorher zu schneiden ;-)

Es ist halt so, dass ein anständiges Erscheinungsbild auch auf eine anständig vorbereitete Schülerin oder Schüler schliessen lässt.

Nach oben

Tipp: Kleide Dich anständig

So zeigst Du gegenüber den Experten, und gegenüber der mündlichen Prüfung selber Respekt. Das wird sehr geschätzt.

Also keine Traineranzüge oder Hoodies. Das ist gut fürs chillen zuhause, nicht aber für Deine mündlichen Prüfungen.

Und natürlich keine kurzen Röcke, kein tiefer Ausschnitt. Keine zerrissenen Jeans. Keine zu trendige Kleidungsstücke. Nur Markenklamotten wirken oberflächlich. 

Nach oben

Tipp: Trete nicht wie ein Model auf

Versuche nicht, während der Prüfung perfekt zu wirken. Schlage die Haare nicht wie ein Model zurück oder Ähnliches. Und auch nicht zu viel Parfüm, das wirkt unseriös. Der Weg zu den Prüfern ist ja schliesslich auch kein Laufsteg, oder?

Nach oben

Tipp: Vorher nichts Schweres essen

Esse nicht zu viel sogleich vor der Prüfung. Ansonsten ist der Körper während der Prüfungszeit mit Verdauen beschäftigt und kann nicht die volle Energie ins Denken stecken.

Also nicht zu viel und nur leichtes vor der mündlichen Prüfung.

Nach oben

Tipp: Gehe gut erholt an die Prüfung

Bist Du übermüdet, funktioniert Dein Gehirn nicht optimal und kann nicht das leisten, was es eigentlich im Stande wäre. Plus: Man fühlt sich nicht gut, wenn man zu müde ist. Das kennen wir alle.

Also genügend Schlaf ist wichtig. Hier kannst Du ohne zusätzlich lernen zu müssen ein besseres Resultat erzielen: Toll, oder? Einfach gut erholt an die mündlichen Prüfungen gehen. 

Nach oben

Tipp: Professionell üben und Prüfungssimulation

Machmal kann es sinnvoll sein, die Prüfungsvorbereitung, inklusive einer möglichen Prüfungssimulation, von professioneller Seite her begleiten zu lassen. Dadurch erhälst Du mehr Sicherheit: Vor allem darüber, wie die Prüfung für Dich ablaufen kann.

Wo und wann Sie eine Prüfungsvorbereitung, inklusive einer möglichen Prüfungssimulation wollen: Wir vom Learning Institute helfen gerne. Schaue Dir unser individuelles Vorbereitungs-Angebot mittels Nachhilfeunterricht an:

Zur Nachhilfe

Nach oben

Tipp: Die ganze Prüfungphase ist wichtig

Schau Dir diese Tipp-Sammlung für kurz vor der Prüfung an. So wirst Du besser vorbereitet in die Mündlichen einsteigen: Versprochen!

Zu der allgemeinen Lerntipp-Sammlung für vor den Prüfungen...

Nach oben